Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster

Am Vormittag des Heiligabends (24.12., 10:45) informierten Angehörige die Polizei Warendorf über den Tod eines 71-jährigen Mannes aus Beelen. „Als die Polizisten die Wohnung betraten, saß der Mann tot in seinem Rollstuhl“, berichtete Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt heute (24.12.) in Münster. „Die sichtbaren, erheblichen Verletzungen des Verstorbenen deuten auf eine massive Gewalteinwirkung hin, daher hat eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Münster die Ermittlungen übernommen.“

„Tathergang und Todesursache sind bislang völlig unklar“, ergänzte der Leiter der Mordkommission, Kriminalhauptkommissar Rainer Wilp. „Derzeit sichern Beamte der Kriminaltechnik die Spuren in der Wohnung des Verstorbenen.“ Die Ermittler befragen zurzeit auch erste Zeugen. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Polizei Münster, Telefon 0251 275-0.

 

Botzenhardt
Oberstaatsanwalt