Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, Polizei Coesfeld und Polizei Münster

Am späten Samstagnachmittag (23.09.2017, 17:15 Uhr) entdeckten Passanten in der Parkanlage des Schloß Buldern an einer Teichanlage in einem Müllsack eine Kinderleiche im Säuglingsalter. Nach ersten Erkenntnissen liegt der Todeszeitpunkt bereits einige Zeit zurück. „Wir stehen ganz am Anfang der Ermittlungen und können noch keine Angaben zum Todeszeitpunkt oder der -ursache machen. Auch das Alter und das Geschlecht sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht feststellbar. Erst eine Obduktion wird uns darüber Klarheit geben“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Wir haben vorsorglich eine Mordkommission eingerichtet, um die gesamten Umstände des Ablebens des Kindes aufzudecken“.

Botzenhardt
Oberstaatsanwalt